you're reading...

News

2. JAKO-O Bildungsstudie: Thema Inklusion

„Zustimmung und Skepsis: gemeinsamer Unterricht mit behinderten Kindern

Der gemeinsamen Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderungen (Inklusion) stimmen Eltern nicht vorbehaltlos zu. Wenn es um körperlich beeinträchtigte Kinder und Kinder mit Lernschwierigkeiten geht, findet der gemeinsame Unterricht große Unter- stützung: 89 % bzw. 72 % der Eltern sprechen sich dafür aus. Die unterrichtliche Integration von Kindern mit geistigen Behinderungen und solchen mit Verhaltensauf- fälligkeiten wird dagegen nur von knapp der Hälfte (jeweils 46 %) unterstützt. „Diese Ergebnisse machen deutlich: Der Weg zur inklusiven Schule wird kein Selbstläufer sein“, sagte Tillmann. Notwendig seien Maßnahmen, die den beidseitigen Vorteil der gemeinsamen Beschulung für die Eltern konkret fassbar machen. “

aus

Pressemappe, 2. JAKO-O Bildungsstudie 5. September 2012 (http://www.jako-o.de/medias/sys_master/8808483880990.pdf)

Das Magazin zur 2. JAKO-O Bildungsstudie: „Eltern beurteilen Schule in Deutschland“.