Beiträge

Eltern für Inklusion

This category contains 34 posts

Infoabend für Vorschuleltern: Was ist Inklusion?

Mi., 16.11. | 19:30 – 21:00 Uhr | kostenfrei, Anmeldung erforderlich, Kurs Nr. 16EF2440
fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 13 Spielzimmer, 1. Stock

Infoabend für Vorschuleltern: Was ist Inklusion?
Was ist Inklusion? Wie kann eine inklusive Beschulung aussehen? Wie kann mein Kind inklusiv beschult werden?
Kinder mit Behinderung haben ein Recht auf inklusive Bildung. Eltern haben ein Recht umfassend über inklusive Bildung informiert zu werden. Erst wenn die Eltern kompetent und ausführlich zu den Möglichkeiten und verschiedenen Aspekten einer inklusiven Beschulung informiert sind, können sie überlegen, ob dies ein guter Weg für ihr eigenes Kind ist. Information für Eltern, Lehr- und Erziehungskräfte und Interessierte.
Leitung: Mahler, Mirjam
Leppert, Heike
Jakob, Kirsten

Zur Anmeldung

2. Ulmer Familientag 2016

Das Bündnis für Familie Ulm und die Ulmer Familien-Bildungsstätte veranstalten am 15.10.2016 den 2. Ulmer Familientag mit vielen Informationen rund um die Themenfelder Erziehung und Kinder. Inklusive in Ulm ist mit einem Informationsstand vertreten.

Infos und Anmeldung

Flyer Familientag 2016

Blog Zwischen Inklusion und Nixklusion

Kennen Sie schon
„Zwischen Inklusion und Nixklusion“, den neuen Blog von Kirstenmalzwei?
Jeden Montag eine neue Geschichte unter
http://kirstenmalzwei.blogspot.de/
Wir freuen uns auf viele Kommentare und Abonnenten!

 

Offene Treffen und Elternaustausch

Termine 2017
6.2. / 6.3. / 3.4 / 8.5 / 3.7.
im Weststadthaus Moltkestr. 10 in Ulm von 19:30-21:00

Weitere Termine siehe inklusioninulm.de oder telefonisch 0731 / 25247.

Elternaustausch: gemeinsam leben – gemeinsam lernen trotz Behinderung

Austausch mit Eltern von Kindern, die aus ganz verschiedenen Gründen anders sind. Es sind Kinder, die noch einen Kindergarten besuchen und solche, die demnächst die Schule verlassen, Kinder mit einer geisti- gen, körperlichen oder psychischen Behinderung oder Beeinträchtigung. Kinder, die nur relativ wenig Un- terstützung brauchen und auch Kinder mit hohem Hilfebedarf.
Ungeachtet von Art und Schwere der Behinderung sollen unsere Kinder gemeinsam mit allen anderen Kin- dern aufwachsen, lernen, wohnen und arbeiten können. In der Umsetzung dieses Zieles stehen wir alle an unterschiedlichen Punkten und würden uns auf den Austausch von Erfahrungen und Teilen von Informatio- nen mit anderen Eltern freuen. Informationen bei Kirsten Jakob 0731/25247.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Fragen Kirsten Jakob  0731 / 962860, die Angebote sind kostenfrei.

Austausch: Unser Kind ist anders – Wie Familien mit dieser Herausforderung umgehen

01.02 19:30-21:00 in Kooperation mit der Familien-Bildungstätte Ulm in der Familien-Bildungsstätte Ulm, Sattlergasse 6

Austausch mit Eltern von Kindern mit einer geistigen, körperlichen oder psychischen Behinderung oder Beeinträchtigung. Wir sind Eltern von Kindern, die nur relativ wenig Unterstützung brauchen und auch Kindern mit hohem Hilfebedarf. Kinder, die noch einen Kindergarten besuchen oder solche, die demnächst die Schule verlassen und auch solche, die bereits ins Arbeitsleben starten. Kinder, die nur relativ wenig Unterstützung brauchen und auch Kinder mit hohem Hilfebedarf.
Ungeachtet von Art und Schwere der Behinderung sollen unsere Kinder gemeinsam mit allen anderen Kindern aufwachsen, lernen, wohnen und arbeiten können. In der Umsetzung dieses Zieles stehen wir alle an unterschiedlichen Punkten und würden uns auf den Austausch von Erfahrungen und Teilen von Informationen mit anderen Eltern freuen.
Informationen bei Kirsten Jakob 0731/25247

Ein gemeinsames Angebot der Elterninitiative Inklusion in Ulm und der Beratung zur Förderung von Inklusion für Kinder und Jugendliche der Familien-Bildungsstätte Ulm.

Der Kurs richtet sich an Eltern.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung über die Familien-Bildungsstätte Ulm ist erforderlich.

Die Veranstaltung findet regelmässig am 1. Montag im Monat ausserhalb der Ulmer Schulferien im Weststadthaus in Ulm, Moltkestr. 10, statt.
Termine 2016
01.02 / 07.03 /04.04 /02.05/06.06/04.07

Eine Anmeldung über die Familien-Bildungsstätte Ulm ist erforderlich.

Vortrag Inklusion und Nachteilsausgleich bei einer Plexusparese. Information und Beratung.

10.10.2015 Inklusion und Nachteilsausgleich bei einer Plexusparese. Information und Beratung.

Vortrag im Rahmen des Jahrestreffen Plexuskinder e.V.
Aufklärung, Information und Austausch für betroffene Kinder und Erwachsene, Eltern und Geschwister, Angehörige und Fachleute

Kirsten Jakob, Elterninitiative Inklusion in Ulm – gemeinsam leben gemeinsam lernen, und
Heike Leppert, Familien-Bildungsstätte Ulm berichten über Inklusion und Nachteilsausgleich bei einer Plexusparese und stehen für Fragen zur Verfügung.

Infoabend für Vorschuleltern: Was ist Inklusion?

24.02.2016 19:30-21:00  in Kooperation mit der Familien-Bildungstätte Ulm in der Familien-Bildungsstätte Ulm, Sattlergasse 6
Kurs Nr. 16EF1436

Direkt zur Anmeldung

Flyer Infoabend

Kinder mit Behinderung haben ein Recht auf inklusive Bildung. Eltern haben ein Recht umfassend über inklusive Bildung informiert zu werden. Erst wenn die Eltern kompetent und ausführlich zu den Möglichkeiten und verschiedenen Aspekten einer inklusiven Beschulung informiert sind, können sie überlegen, ob dies ein guter Weg für ihr eigenes Kind ist.

Ein gemeinsames Angebot der Elterninitiative Inklusion in Ulm und der Beratung zur Förderung von Inklusion für Kinder und Jugendliche der Familien-Bildungsstätte Ulm.

 Der Info-Abend richtet sich an Eltern von Vorschulkindern, ist aber auch offen für Erziehungs-, Lehr- und Betreuungskräfte, Schulbegleiter und alle Interessierte.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung über die Familien-Bildungsstätte Ulm ist erforderlich. Direkt zur Anmeldung

Beratung zur Förderung von Inklusion für Kinder und Jugendliche

Die Familien-Bildungsstätte Ulm bietet ab sofort eine Beratung zur Förderung von Inklusion für Kinder und Jugendliche an. Inklusion in Ulm kooperiert mit der Familien-Bildungsstätte Ulm.

Ihre Ansprechpartnerin: Heike Leppert
Tel.: 0731 / 962 86-13
E-Mail: leppert@fbs.ulm.de
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Weitere Infos hier

Inklusion ist eine Aufgabe für die gesamte Gesellschaft: Es geht darum Barrieren zu erkennen und abzubauen. Allen Menschen soll Teilhabe in allen Bereichen des Lebens ermöglicht werden. Dies gilt z.B. für das Wohnen, für den Straßenverkehr, für die Kommunikation und auch für Kindereinrichtungen und Schulen.
Dort leben und lernen, wo andere Kinder es auch tun – das ist die Grundidee der Inklusion.
Ob im Kindergarten, in der Schule, im Arbeitsleben oder in der Freizeit: Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf gehören überall dazu
– von Anfang an!

Wir informieren
– Eltern ganz individuell über die Möglichkeiten und Wege zur inklusiven Betreuung und/oder Beschulung von Kindern und Jugendlichen
– bei Fragen zum Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule
– und beraten über mögliche Hilfen, familienstützende Dienste und Freizeitmöglichkeiten
– vorschulische, schulische und außerschulische Einrichtungen über Möglichkeiten der inklusiven Betreuung oder Beschulung

Wir beraten
– Familien und Angehörige von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen, über inklusive Wege
– alle in den inklusiven Prozess involvierten Fachkräfte über Möglichkeiten der Teilhabe aller Kinder und Jugendlicher
– kostenfrei, vertraulich und unabhängig

Wir unterstützen
– Eltern mit dem Wunsch einer inklusiven Betreuung und/oder Beschulung ihres Kindes
– bei Übergängen (Elternhaus – KiTa – Schule)
– bei der Vernetzung von Eltern miteinander
– alle Institutionen bei Impulsvorträgen und Workshops zum Thema Inklusion für Elternabende, Pädagogische Tage, Teamsitzungen
– bei Informationsveranstaltungen und Vorträgen zu inklusionsrelevanten Themen

Ulmer Familientag 2015 am 24.10

Ulmer Familientag der Familien-Bildungsstätte Ulm in Kooperation mit dem lokalen Bündnis für Familie Ulm

Informationen und Anmeldung
Auszug Programm der FBS – Familientag als PDF
Flyer Familientag 2015

Teilnahmegebühr: € 10,- pro Erwachsener
Eine Anmeldung zum Familientag ist erforderlich. Bitte teilen Sie uns mit, an welchem Workshop Sie teilnehmern möchten, da die Plätze begrenzt sind.

Direkt zur Anmeldung zum Ulmer-Familientag, Kurs 15F2500
Direkt zur Anmeldung zum Workshop „Unser Kind ist anders“ Kurs 15F2502

14.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung durch Gunter Czisch Erster Bürgermeister der Stadt Ulm

14.15 Uhr „Von der Erziehung zur Beziehung“ Referent: Mathias Voelchert – familiylab München
„Das habe ich dir schon hundert Mal gesagt …“
Wenn Sie das kennen und es immer noch nicht funktioniert, sind Sie hier richtig!
Wenn mehr Erziehung nicht mehr funktioniert, braucht es gute Beziehungen und bessere Führung durch die Erwachsenen. Gute Führung ist immer zuerst gute Selbstführung sowie die Übernahme von sozialer und persönlicher Verantwortung. Es ist Aufgabe der Eltern, und aller am Erziehungsprozess Beteiligten, Kindern diese „innere Haltung“ vorzuleben. Das ist das Ende von belehrender Erziehung, stattdessen findet ein Miteinander statt. Ein Aushandeln, bei dem Eltern oft die letzten Entscheidungen treffen müssen zum Wohl der Beteiligten. Dies läuft nicht immer konfliktfrei ab. Wichtig ist es für Eltern, Konflikte konstruktiv zu lenken. Kinder wollen Eltern groß, nicht gleich!

15.45 Uhr Pause – für Kaffee, Getränke und selbstgebackenen Kuchen sorgen die SchülerInnen der Pestalozzischule Ulm

16.15 Uhr Workshops (jeweils 16.15 – 17.30 Uhr)

15F2501 „Gemeinsam erziehen – eine Herausforderung für Paare“

15F2502 „Unser Kind ist anders – Wie Familien mit dieser Herausforderung umgehen“

15F2503 „Frühe Sprachentwicklung und Zweisprachigkeit“

15F2504 „Superpapa“ – Ein Film über Familie

15F2505 „Sexualität von Anfang an“

15F2506 „Wer hat an der Uhr gedreht …“

Informationsstände in der Pause
– Tagesmütterverein Ulm e.V.
– IHK
– Familienbüro der Stadt Ulm
– FamilienTeam – Karola Held
– Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Familienplanung
– Elterninitiative Inklusion in Ulm
– Selbsthilfegruppe ADHS in Ulm

Bei Bedarf bieten wir eine Kinderbetreuung an. Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung das Alter Ihres Kindes/ Ihrer Kinder mit. Gebühr: € 5,- pro Kind

Kurs: Inklusiver Schulalltag – Inklusiver Familienalltag

Dienstag 16. Juni 2015 19:30 – 21:00

Flyer Inklusiver Familienalltag

Wie funktioniert Inklusion in der Schule?

Vielen fällt es schwer, sich das vorzustellen. Erfahrene Eltern berichten über den Schul- und Familienalltag, von der Busfahrt bis zur Klassenfahrt, vom Sportunterricht über den Nachteilsausgleich bis zu der Betreuung in der Mittagszeit und vor allem über den Umgang mit Kindern, die anders sind.

Wir sind Eltern von Kinder mit körperlicher oder geistiger Behinderung, mit Lern- oder Verhaltensproblemen.

Der Kurs richtet sich an Erziehungs-, Lehr- und Betreuungskräfte, Schulbegleiter, Eltern und alle Interessierte.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Eine Anmeldung über die Familien-Bildungsstätte Ulm ist erforderlich, Kurs 15EF1432.
Direkt zur Anmeldung.

 

Elternaustausch: gemeinsam leben – gemeinsam lernen mit Behinderung

Ein gemeinsames Angebot der Elterninitiative Inklusion in Ulm und der Beratung zur Förderung von Inklusion für Kinder und Jugendliche der Familien-Bildungsstätte Ulm.

Die Veranstaltung findet regelmässig am 1. Montag im Monat ausserhalb der Ulmer Schulferien im Weststadthaus in Ulm, Moltkestr. 10, 19:30-21:00 statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung über die Familien-Bildungsstätte Ulm ist erwünscht.

Termine 2016
01.02 Kurs 16EF1430 Direkt zur Anmeldung
07.03 Kurs 16EF1431 Direkt zur Anmeldung
04.04 Kurs 16EF1432 Direkt zur Anmeldung
02.05 Kurs 16EF1433 Direkt zur Anmeldung
06.06 Kurs 16EF1434 Direkt zur Anmeldung
04.07 Kurs 16EF1435 Direkt zur Anmeldung

Austausch mit Eltern von Kindern mit einer geistigen, körperlichen oder psychischen Behinderung oder Beeinträchtigung. Wir sind Eltern von Kindern, die nur relativ wenig Unterstützung brauchen und auch Kindern mit hohem Hilfebedarf. Kinder, die noch einen Kindergarten besuchen oder solche, die demnächst die Schule verlassen und auch solche, die bereits ins Arbeitsleben starten. Kinder, die nur relativ wenig Unterstützung brauchen und auch Kinder mit hohem Hilfebedarf.
Ungeachtet von Art und Schwere der Behinderung sollen unsere Kinder gemeinsam mit allen anderen Kindern aufwachsen, lernen, wohnen und arbeiten können. In der Umsetzung dieses Zieles stehen wir alle an unterschiedlichen Punkten und würden uns auf den Austausch von Erfahrungen und Teilen von Informationen mit anderen Eltern freuen.
Informationen bei Kirsten Jakob 0731/25247

Der Kurs richtet sich an Eltern.

SWR Nachtcafé „Leben mit Behinderung – immer noch Barrieren?“ mit Kirsten Jakob

Liebe Inklusionsinteressierte,

am  06.03.2015, um 22:00 zeigte das SWR Fernsehen in der Sendung Nachtcafé „Leben mit Behinderung-immer noch Barrieren?“

Kirsten Jakob aus unserer Gruppe war neben vielen anderen interessanten Gästen dabei.

Sendung ansehen:
http://www.swr.de/nachtcafe/nachtcafe-leben-mit-behinderung-immer-noch-barrieren/-/id=200198/did=15193264/nid=200198/1q9d2lc/index.html

2.3 Infoabend für Vorschuleltern: Was ist Inklusion?

Kinder mit Behinderung haben ein Recht auf inklusive Bildung. Eltern haben ein Recht umfassend über inklusive Bildung informiert zu werden. Erst wenn die Eltern kompetent und ausführlich zu den Möglichkeiten und verschiedenen Aspekten einer inklusiven Beschulung informiert sind, können sie überlegen, ob dies ein guter Weg für ihr eigenes Kind ist.

2. März 19:30 – 21:00 im Weststadthaus Ulm, Moltkestrasse 10

Wir bitten um Anmeldung: 
info@inklusioninulm.de
 oder 0731/25247

Einladung für Vorschuleltern 02.03

Leitfaden Schulamt Biberach

02.02 Offenes Treffen Inklusion in Ulm

Im Weststadthaus in der Moltkestrasse. Über eine kurze Anmeldung würden wir uns freuen. Siehe Kontakt

06.10 19:30 Offenes Treffen Inklusion in Ulm

Im Weststadthaus in der Moltkestrasse. Über eine kurze Anmeldung würden wir uns freuen. Siehe Kontakt

07.07 19:30 Offenes Treffen Inklusion in Ulm

Im Weststadthaus in der Moltkestrasse. Über eine kurze Anmeldung würden wir uns freuen. Siehe Kontakt

Deutschlandweite Briefaktion für Henri Aufruf des Bundesnetzwerks der Elterninitiativen

auf Initiative von „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen“ Hessen setzt sich auch das Bundesnetzwerk der Elterninitiativen dafür ein, dass Henri gemeinsam mit seinen Freunden die weiterführende Schule besuchen darf. Das hat Minister Stoch am Freitag, 16. Mai, abgelehnt.

„Bitte unterstützen Sie unser Anliegen, dass die Menschenrechtsstandards auch in Baden-Württemberg eingehalten werden, schreiben Sie an die baden-württembergische Landesregierung und verbreiten Sie die Aktion über Ihre Verteiler bundesweit“, schreibt Dr. Dorothea Terpitz.

Alles weitere finden Sie HIER (pdf Druckversion)

PS: Sie können natürlich weiterhin auch die Online-Petition für Henri bei www.change.org/Henri unterstützen. Das haben schon über 27.000 Menschen getan …

02.06 19:30 Offenes Treffen Inklusion in Ulm

Im Weststadthaus in der Moltkestrasse. Über eine kurze Anmeldung würden wir uns freuen. Siehe Kontakt

15.05 Informationsabend Aufmerksamkeitsstörungen

Mehr Infos hier

 

07.04 19:30 Treffen Inklusion in Ulm

Im Weststadthaus in der Moltkestrasse. Über eine kurze Anmeldung würden wir uns freuen. Siehe Kontakt

 

16.05 Markt der inklusiven Möglichkeiten

Im Ulmer Stadthaus. Infostand und Vortrag von Gerd Weimer

24.05 25-jähriges Jubiläum LAG-BW Bad Boll

Ludwigsburger Erklärung – Bitte unterzeichnen

Hier die Resolution, die auf dem Inklusionstag 2013 in Ludwigsburg verfasst wurde und zur Unterschrift auslag. Wer sie noch unterzeichnen möchte, möge sie ausdrucken, unterschreiben und schicken an:
Prof. Jo Jerg, Ev. Hochschule Ludwigsburg, Paulusweg 6, 71638 Ludwigsburg.

Siehe Ludwigsburger Erklärung / Inklusionstag 2013

7. Inklusionstag Baden-Württemberg

7. Inklusionstag Baden-Württemberg<

Samstag, 23. November 2013 09.30 – 17.00 Uhr

Evang. Hochschule Ludwigsburg Auf der Karlshöhe 2, Gebäude C

Zum Tagungsflyer Inklusionstag

Tagungsflyer Tagungsflyer2

 

Regelmässige Treffen

Wir treffen uns regelmässig am 1. Montag im Monat ab 19.30 Uhr bis 21:30 im Weststadthaus in der Moltkestrasse. Die nächsten Termine sind:
3. Februar 2014, 7. April 2014, 5. Mai 2014
In der Schulferien finden keine Treffen statt.
Über eine kurze Anmeldung würden wir uns freuen. Siehe Kontakt.

Artikel Südwestpresse Ulm: Inklusion braucht sehr viel Energie 21.06.2013

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Inklusion-braucht-sehr-viel-Energie;art4329,2070139

Gespräch Schulamt Biberach 5.6.13

Am  5.6.13 trafen sich Vertreter der Gruppe Eltern für Inklusion mit Schulrat Dr. Nitsche.

Ein Folgetermin wurde für den Beginn des Schuljahres 2013/14 vorgesehen.

Wegweiser Inklusion in der Schule: Die Bildungswegekonferenz

Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen BW erstellt den Wegweiser “Inklusion in der Schule”.

Er wird  regelmäßig um weitere Themen ergänzt und aktualisiert.

http://www.lag-bw.de/wegweiser.html

Bild

Mitgliedertreffen 05.06.13

Treffen mit Vertretern von Gemeinsam leben – gemeinsam lernen Landesarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg e.V. und Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen, Arbeitsgemeinschaft Heidenheim e.V.

Schwerpunkt: Austausch und nächste Schritte des Arbeitskreises

Willkommen

cropped-foto-e1361887689841.jpg

Wir sind eine Gruppe von betroffenen Eltern, die sich teilweise schon jahrelang für die gemeinsame Erziehung und Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderung engagieren.

Seit einigen Monaten haben wir uns im Arbeitskreis Eltern für Inklusion zusammengeschlossen.

Wir möchten dabei helfen die Inklusion für Kinder, Eltern und Fachleute positiv zu gestalten und freuen uns über Anmerkungen, Vorschläge und Ideen sowie über neue Teilnehmer für den Arbeitskreis.

Sie erreichen uns unter inklusioninulm(at)gmail.com oder über unser Kontaktformular.

Wir würden uns gerne ein Bild über die aktuelle Situation der Inklusion an Ulmer Schulen machen und möchten betroffene Familien um die Rückmeldung ihrer Erfahrungen bitten.

Das nächste Treffen des Arbeitskreises findet im Juni statt. Anmeldung über inklusioninulm(at)gmail.com oder über unser Kontaktformular.

Bitte geben Sie diese Informationen an andere interessierte Personen weiter.

Redaktion: Mirjam Mahler

Login Mitgliederbereich

Login Mitgliederbereich

Internetportal für Eltern von Kindern mit Behinderung

http://www.intakt.info/

Thema Inklusion bei Intakt

Nächstes Treffen AK Inklusionseltern am 13.03.13

Das nächste Treffen findet am 13.03.13 um 20:00 im Cafe Restaurant Stadthaus in Ulm statt. Bitte melden Sie sich über inklusioninulm(at)gmail.com für das Treffen an.

Treffen Arbeitskreis betroffene Eltern

Am 28.1 trafen sich Betroffene Eltern in Söflingen.

Zwischen Inklusion und Nixklusion

Zwischen Inklusion und Nixklusion

"Zwischen Inklusion und Nixklusion",
Jeden Montag eine neue Geschichte unter http://kirstenmalzwei.blogspot.de/

Beratung zur Förderung von Inklusion in der Familien-Bildungsstätte